»Thema →

Stadt der Finsternis -
Duell der Schatten

Nachdem Kate dem Orden der mildtätigen Hilfe beigetreten ist, kann sie sich vor Hilfsgesuchen kaum noch retten und schiebt Überstunden ohne Ende. Als sie an einen Tatort gerufen wird, an dem eine zerstückelte Gestaltwandler-Leiche gefunden wird, weisen die Gestaltwandler ihre Hilfe ab. Doch nachdem Derek halb tot aufgefunden wird, kann sie sich nicht länger zurückhalten und stellt sich den Herausforderungen. Bei ihren Ermittlungen erfährt Kate von einem geheimen Turnier zwischen den übernatürlichen Wesen der Stadt.

 

Autor: Ilona Andrews

Verlag: LYX

Seiten: 336

Erscheinungsdatum: 8. Februar 2010

 

 

Auch der dritte Band dieser Reihe konnte mich voll und ganz begeistern!

Habe ihn nach nur innerhalb von zwei Tagen durchgelesen und das soll bei meiner gewöhnlichen Lesegeschwindigkeit schon was heißen ;).

 

Eines nachts erhält Kate einen Anruf von Saiman, dass ein gewisser Gestaltwandler in seine Wohnung eingebrochen ist und etwas stehlen wollte. Dieser jemand ist Derek, ihr Werwolf Freund. Er hat etwas zu verheimlichen, möchte Kate aber nichts davon erzählen, obwohl er offenbar in Schwierigkeiten steckt. Gleichzeitig geschieht eine Mordserie an Gestaltwandlern, die jedoch von Jim, dem Sicherheitschef des Rudels, vor Curran verheimlicht werden. Ist Jim abtrünnig geworden und folgt nicht mehr dem Kode? Oder ist etwas anderes geschehen, wovon niemand etwas weiß? Und was hat das Ganze mit den Eintrittskarten zu den Midnight Games zu tun, die Derek stehlen wollte? Hängt das überhaupt zusammen?

 

Das Setting ist nach wie vor faszinierend. Atlanta, eine Stadt die abwechselnd von magischen und technologischen Wellen heimgesucht- und von verschiedenen Kulturen und Rassen bewohnt wird, bietet eine hervorragende Kulisse für Konflikte jeglicher Art, die Kate versucht zu lösen.

Im letzten Band haben wir die Ställe der Nekromanten besser kennengelernt. In diesem Band liegt der Schwerpunkt vor allem auf den Gestaltwandlern und ihrer Ordnung.

Ich finde es zudem großartig, dass es tatsächlich auch viele andere Gestaltwandler gibt und nicht nur die "normalen" altbekannten wie Wölfe oder andere beliebte große Tiere. Es gibt nämlich auch Ratten, Schlagen, Bisone und sogar einen Kodiakbär, was das Rudel sehr unterhaltsam und Curran wahnsinnig macht, denn jede Art hat abgesehen vom Kode auch eigene Gesetze, denen sie folgen.

 

Die Charaktere dieser Reihe sind sehr gut dargestellt und ausgearbeitet. Nicht nur die Protagonisten wie Kate und Curran, sondern auch alle Nebenfiguren wie Andrea, die großartige Schützin; Jim, der Sicherheitschef des Rudels, der seit Neuestem Minderwertigkeitsgefühle hat; Derek, der mitfühlende Werwolf; Doolittle, der Rudelarzt... ich könnte ewig so weitermachen. Sie alle haben verschiedene Charaktereigenschaften und ergänzen sich hervorragend, obwohl es auch mal Reibereien gibt.

Man sieht bei Kate eine deutliche Entwicklung, denn sie ist nun willens ihre Macht zum Schutz der anderen einzusetzen, obwohl das gegen ihre Erziehung geht und sie sich dadurch offenbart.

Auch die Beziehung zwischen Kate und Curran macht kleine Schrittchen vorwärts, denn Curran... wirbt nun um sie. Aus Gestaltwandlersicht, denn Kate ist von seinen Annäherungsversuchen nur verwirrt, fassungslos, teils amüsiert und weiß nicht richtig damit umzugehen. Doch der Herr der Bestien gibt sich alle Mühe und es knistert gewaltig zwischen ihnen.

Ihre Dialoge haben mich nach wie vor immer wieder zum Lachen gebracht, ebenso die Erzählungen um das Werben anderer Gestaltwandler... köstlich.

 

Diesen Band fand ich jedoch mit Abstand den blutigsten. Ich finde man muss schon einen relativ starken Magen haben, um ihn tatsächlich durchzulesen oder nicht allzu sehr auf solche Details achten und vielmehr die Handlung mitverfolgen, die einen in ihren Bann zieht.

 

Der Schreibstil des Autorenpaars ist nach wie vor unvergleichlich. Unglaublich detailliert, einfallsreich und wortgewandt, erzeugt es Spannung und Charme ohne Ende.

 

 

Fazit:

 

Ein absolutes 5-Sterne-Buch, welches einen Ehrenplatz in jedem Bücherregal verdient.

Allerdings wie jedes andere Buch dieser Reihe auch... vll einen neuen Schrank für diesen Zweck anschaffen lassen? ;) Einfach grandios und absolut empfehlenswert.

Datum:21.10.19|04:04Uhr
User online: 1